fav-report Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  Ein Magazin wie kein anderes 

Editorial     Mai  2017

Kurt-Ingo Wolf

verantwortlicher Chefredakteur

Investigativ Journalist

Freier Foto Journalist

Künstlermanagement

19.05.2017 - Eine Botschaft von Avaaz:

 

Liebe fav-report-Leser, liebe Avaaz-Bewegung,

ich habe etwas zu beichten: Ich habe Avaaz gestartet und ich unterzeichne nicht viele Petitionen.

Jedes Mal denke ich: „Ja, aber was macht eine weitere Unterschrift schon aus?" Es fühlt sich so an, als hätte ich wichtigere Aufgaben — zum Beispiel dafür zu sorgen, dass unsere Petitionen möglichst eindrucksvoll von denen wahrgenommen werden, an die sie gerichtet sind.

Aber ganz ehrlich: Was bin ich froh, dass der Rest von uns anders denkt. Natürlich stimmt es, dass eine von 1.137.540 Unterschriften nicht im Alleingang das Blatt wendet. Doch die ganze Million
kann das durchaus. Und diese Million — das sind einfach nur eine Million Menschen, die hoffen, glauben und handeln. Menschen, die *ihren* Teil zu einer besseren Welt beitragen. Ohne Menschen, die solche Entscheidungen treffen, gäbe es unsere Bewegung nicht.

Das gilt für so vieles im Leben. Jeder von uns könnte sich in der Schlange vordrängeln, nicht wählen gehen, bei der Steuer schwindeln oder wegschauen, wenn ein Nachbar Hilfe braucht. Doch das tun wir nicht. Warum?

Weil wir einfach nicht so sind. Weil es nicht richtig ist. Weil uns beigebracht wurde, Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft zu zeigen. Weil wir wissen, wie düster diese Welt wäre, wenn niemand seinen Beitrag leisten würde.

Es hat mich schon immer beeindruckt, wie viel Größe die Menschen in dieser Bewegung zeigen. Immer wieder kann ich von euch lernen. In diesem Sinne führt mich die Frage, warum wir unterzeichnen, auf mein eigenes Verhalten zurück: Ich nehme mir fest vor, mehr zu unterzeichnen — und diesen einfachen Schritt zu machen, der mich in meiner Hoffnung und meinem Einsatz mit anderen Menschen verbindet. Denn so finden wir diese besondere Stärke, die wir nur zusammen erreichen können.

Klicken Sie unten um zu einem globalen, mehrsprachigen Live-Chat unserer Bewegung zu gelangen und mitzumachen -- teilen wir, warum ein jeder von uns unterzeichnet (und Nachrichten verschickt, Kampagnen teilt, Anrufe tätigt, lobbyiert, spendet, demonstriert). Die Zeit in der wir leben verlangt von uns, dass wir für unsere Gemeinschaften und unsere Welt da sind. Inspirieren wir einander, genau das zu tun:


Warum wir unterzeichnen

Ich weiß, dass es viele von uns berührt, die Namen der Unterzeichner auf der Petitionsseite zu verfolgen. Auch mich berührt das. Haltet also Ausschau nach meinem Namen.

Voller Dankbarkeit für diese wunderschöne Bewegung
Ricken und das Team

PS: Natürlich sind unsere Petitionen nur der Anfang unserer Kampagnen -- und Avaaz führt einige der effektivsten und strategischsten Kampagnen weltweit durch, bei denen kein Nein akzeptiert und nie aufgeben wird! Ich weiß, dass viele von uns eine Kampagne nur zu ihrem Beginn sehen. Auf
unserer "Erfolgs-Seite" sieht man, wie sie am Ende aussehen.

Klicken Sie auf den Text oder das Foto.

Sie kommen direkt zu diesem Beitrag.

Klicken Sie auf das Foto oder den Text. Sie kommen automatisch zur my-fav-report-Seite

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

dem Grundsatz des Tierschutzgesetzes zufolge darf niemand “einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schaden zufügen“ (TierSchG §1). Obgleich dieser Grundsatz tagtäglich verletzt wird, können Tiere nicht für ihre Rechte eintreten. Damit für sie vor Gericht Klage eingereicht werden kann, wurde zwischen 2007 und 2016 in einigen Bundesländern* das Verbandsklagerecht eingeführt. Tierschutzorganisationen, die ihren Sitz in einem dieser Bundesländer haben, können gegen die Nichteinhaltung von Tierschutzgesetzen (z.B. Verstößen in der Nutztierindustrie) juristisch vorgehen.


Die CDU in Nordrhein-Westfalen (NRW) möchte das Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände abschaffen (siehe Gesetzesentwurf vom 27.1.2017). Mit dem Vorwand, dass die Verbandsklage “von den Verbänden genutzt [werde], um Vorhaben zu verzögern oder zu verhindern” vertritt die CDU eindeutig die Interessen der Tierindustrie.

Das Verbandsklagerecht ist ein Fortschritt und für die Durchsetzung der geltenden Tierschutzgesetze unbedingt notwendig!

Fordern Sie mit uns und den Tierschutzverbänden in NRW den Erhalt der Verbandsklage für Tierschutz, damit wir gegen gesetzwidrige Praktiken und Verstöße in der Nutztierindustrie gerichtlich vorgehen können. Bitte schreiben Sie an die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, in der wir sie und die SPD-Fraktion im Landtag auffordern, sich zum Verbandsklagerecht zu bekennen und im Falle einer Koalition mit der CDU den Gesetzesentwurf fallen zu lassen.
 

Danke, dass Sie Tieren eine Stimme geben!

 

Herzliche Grüße

 

Kurt-Ingo Wolf

fav-report - Chefredakteur

Weitere interessante, aktuelle Beiträge und Reportagen bei   my-fav-report

Klicken Sie auf eines der nachfolgenden Bilder - Sie kommen direkt zum entsprechenden Beitrag

abgeordnetenwatch.de: Mit unserem Gesetzentwurf wollen wir den ausufernden Lobbyismus bändigen - und das passt vielen der 5.000 - 7.000 Lobbyisten in Berlin überhaupt nicht!

Schluss mit geheimem Lobbyismus!

Barbara Rütting und change.org fordern: Gestorben wird Zuhause - Ja zum Sterbefasten!

Die Schauspielerin Barbara Rütting fordert in ihrer change.org-Petition zum Sterbefasten auf

change.org fordert: Haribo, stoppt den Verpackungswahn!

Plastik ist eine der größten Umweltsünden der heutigen Zeit.

Was die Massentierhaltung dem sogenannten Nutzvieh antut, ist unerträglich und beschämend.

Massentierhaltung: Das Leid der Kollateralferkel

fav report  

fair - aktuell - vielseitig

Das Internet-Bild-Magazin

Ein Magazin wie kein anderes

the new way of investigation

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

                     Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

 Mitgliedsnummer  103046

Was bedeutet "fav" ?

 F =   Freier

A =  Autoren  und Journalisten

V =  Verbund

fav-report weißt darauf hin, dass sich sämtliche Tonträger, schriftliche Aufzeichnungen, Mitteilungen und Briefe unserer Informanten sowie sämtliche Rechercheergebnisse nicht in unserer Redaktion befinden, sondern an gesicherter und geheimer Stelle aufbewahrt werden. Dies betrifft auch die dreifach angefertigte Duplikate. Jede Art von Versuchen, fav-report zur Herausgabe dieser Unterlagen zu zwingen, schlagen fehl.

fav-report wird konsequent und bedingungslos die Informanten (=Informantenschutz) Opfer, Interviewpartner und Geschädigte schützen und den Aufbewahrungsort der Unterlagen und Dokumente auch nicht unter Androhung von Gewalt und/oder weiteren Todesdrohungen preisgeben.

Mai 2017

Weitere interessante, aktuelle Beiträge und Reportagen bei 

 my-fav-report 

Unsere wunderbare Bewegung wurde von all denjenigen aufgebaut, die unterzeichnen -- und dann wieder unterzeichnen, eine Kampagne teilen, eine Nachricht versenden, vielleicht einen Anruf tätigen, spenden, oder bei einer Demo mitmachen.

Doch was bringt uns dazu? War es eine Erfahrung, die wir gemacht haben, oder jemand bestimmtes in unserem Leben?

 

Teilen wir unsere Geschichten darüber, was oder wer uns dazu inspiriert hat, zu hoffen und zu handeln.

Die Zeit in der wir leben verlangt von uns, dass wir für unsere Gemeinschaften und unsere Welt da sind. Inspirieren wir einander, genau das zu tun.

Faffi - unser Maskottchen

Hätten Sie das von fav-report gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 31. März 2017 besuchten uns  801.631 Leser 

aktuelle Besucherzahl: 

fav : fair - aktuell -   vielseitig

fav-report 

Ein Magazin
wie kein anderes

William-Franklyn Miller

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Klicken Sie auf das Bild und Sie erfahren mehr über den neuen TOYOTA  C-HR

Wer das Recht bricht, kann es nicht schützen.

 

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

 

Neben den REPORTERN OHNE GRENZEN gibt es nun eine äußerst interessante Gesellschaft für Bürger - die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Sie schreibt:

 

"Wir verteidigen die Freiheitsrechte gegen Eingriffe und Verletzungen seitens des Staates. Jeder Mensch hat zum Beispiel das Recht darauf, dass seine vertrauliche Kommunikation geschützt wird. Die Überwachung unverdächtiger Menschen und Datensammeln im großen Stil sind mit den Menschenrechten nicht vereinbar".

 

Die GFF betreibt strategische Prozessführung mit einem klaren Fokus: Wir stärken die Freiheitsrechte gegen staatliche Verletzungen.

Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf

Einreiseverbote, hetzerische Parolen, Hass und Ablehnung: Willkürlich werden Menschen beurteilt, ausgegrenzt und gebrandmarkt.

Eine schreckliche Erfahrung. Vor allem für diejenigen, die vor Diskriminierung, Krieg und Gräueltaten fliehen und Schutz verdienen. Wir geben den Glauben an Liebe, Solidarität und Mitmenschlichkeit nicht auf.

Das schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins

fav-report empfiehlt

print & plott in Lindau.

Mit einem Klick auf das Firmenlogo kommen Sie zur Webseite von P & P.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt."

Das TONSTUDIO in Vöhringen bei Ulm

Professionelle und hochwertige Aufnahmen.
Unser Angebot reicht von

Sprach-und Musik-Aufnahmen
über Recording-und Mastering-Studio,

hin zu CD-und Musik-Produktionen.
Terminabsprache unter Telefon:

0173 / 3418884

_________________

Klicken Sie auf das Foto (oben) oder auf das Firmlogo und Sie sind auf der zla-Records-Originalseite