fav-report What´s new Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  What´s new Ein Magazinwie kein anderes 

Wann werden wir Verbraucher nicht mehr für dumm erklärt?Die dubiosen Geschäfte der Vergleichsportale

Im Jahr 2018 hatte Check24 Verbrauchern mit Kundenkonto bei Abschluss einer Versicherung im Rahmen der “Jubiläumsdeals” Nachlässe gewährt.

Urteil gegen Check24 rechtskräftig

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat darüber informiert, dass das am 4. Februar 2020 ergangene Urteil des Landgerichts München I gegen das Vergleichsportal Check24 wegen Verletzung des Sondervergütungsverbotes nun rechtskräftig ist. Check24 verzichtete darauf, Berufung einzulegen.

Viele Nutzer wissen nicht, dass Plattformen wie CHECK 24 saftige Provisionen kassieren.

Im Internet vertrauen viele Menschen und Verbraucher auf Vergleichsportale wie Check 24, Verivox und Co. Ein paar Klicks genügen und gleich erscheint auf dem Bildschirm jene Liste mit Anbietern, die ein segensreicher Himmel für die ach so sozialen Vergleichsportale sind.

Vielen Verbrauchern ist nicht klar, dass die Portale für jeden Vertragsabschluss Provisionen von den Versicherungs-unternehmen oder Reiseveranstaltern erhalten. Auf die Rolle als Makler ist in der Schnelle in den Vergleichsportalen nichts zu sehen. Durch den Prozess in München könnten die Portale zu einer Transparenz gezwungen werden.

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute hatte eine Klage gegen Check 24 eingereicht. Er wirft diesem Verein eine Irreführung der Verbraucher vor. Und das zu Recht, meinen wir. Check 24 tarnte sich zwar als Preisvergleichsunternehmen, arbeitet aber andererseits genau wie ein Makler, der saftige Provisionen kassiert. Das können aber die Kunden nicht erkennen. Deshalb sollen die Richter klären, ob Check 24 gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb verstößt.

Das Ergebnis dieser Klage kann natürlich auch Auswirkungen auf alle anderen Vergleichsportale haben. Der Besucher der Webseite Check 24 müsse nämlich sofort erkennen, dass Check 24 ein Makler ist und nicht nur ein Dienstleister, der neutral Preise vergleicht. So die Meinung der Vorsitzenden Richterin der 11. Kammer für Handelssachen, Barbara Clementi. Man findet bei Check 24 lediglich nur in der Fußzeile einen kleinen Hinweis auf die Maklertätigkeit. Warum gibt es da nicht ein Fenster, das aufleuchtet, sobald sich ein Nutzer die Versicherungen oder andere Vergleiche anschaut?

Die Vergleichsportale haben Verträge mit den Versicherern, Reiseanbietern oder sonstigen Firmen abgeschlossen, deren Leistungen sie anbieten. Für jeden Kunden, den die Versicherer oder Reiseveranstalter oder sonstige Portalisten über ihre Portale gewinnen, müssen sie Geld an die Betreiber bezahlen. Bei der KFZ-Haftpflichtversicherung soll die Provision nach Angaben aus Versicherungskreisen rund 50,00 bis 100,00 Euro pro Vertrag betragen. Da kommt eine schöne Summe zusammen! So vermittelte Check 24 allein in der letzten Wechselrunde für die KFZ-Haftpflichtversicherung etwa 950.000 Verträge.

Da gibt es nun endlich auch die Antwort auf die Frage, warum Check 24 und viele andere Portale uns derart mit ihrer primitiven, aber teuren TV- und sonstigen Werbung auf den Nerv gehen und eben durch solche dubiosen Einnahmen in der Lage sind, die hohen Rechnungen der TV-Sender und der Werbeindustrie bezahlen zu können.

Verbraucherschützern ist die mangelnde Transparenz in Dorn im Auge. Ob die Auswahl der angebotenen Produkte von den jeweiligen Provisionen abhängig ist, ist für die Kunden nicht nachvollziehbar. Der Nutzen für die Verbraucher wird eingeschränkt, da die Portale häufig nicht den günstigsten Preis anzeigen. Zu diesem ernüchternden Fazit kommen Verbraucherzentralen in Bayern, Brandenburg, und Nordrhein-Westfalen.

Der Prozess in München könnte klären, in welcher Form die Portale die Verbraucher und Nutzer über ihre Rolle als Makler informieren müssen. Die Klage richtet sich zunächst nur gegen Check 24 als Marktführer – in der Praxis werden sich aber auch andere Portale dem Wort der Richter beugen, um eigene Prozesse zu vermeiden.

Hessen hat bereits eine Bundesrats-Initiative gestartet. Die Portalbetreiber sollen künftig die Provisionen offenlegen, die sie von den Produktanbietern erhalten.

Wieder einmal mehr bröckelt die ach so heile neue, angeblich geldsparende neue Internetwelt.

 

Wann werden wir Verbraucher nicht mehr für dumm erklärt?

 

Immer nach dem Motto: Je mehr Energie wir verbrauchen, desto mehr sparen wir. Wenn ein kleiner Unternehmer seine Kunden auf diese Art und Weise täuschen würde, was würde wohl mit ihm passieren?

Juli 2020

Reporter ohne Grenzen (RSF) ist äußerst besorgt über die wiederholten Angriffe auf die Pressefreiheit in Deutschland in den vergangenen Wochen. Mehrmals wurden Journalistinnen und Journalisten unter anderem am Rande von Protesten gegen Corona-Maßnahmen und Versammlungen zum 1. Mai attackiert. In sozialen Medien berichteten Medienschaffende von Drohungen und Einschränkungen bei der Arbeit. Mehrere Redaktionen haben laut einem Zeitungsbericht Morddrohungen erhalten.

„Wer Journalistinnen und Journalisten angreift, greift das Grundrecht auf Pressefreiheit an. Gerade in Zeiten einer Pandemie müssen Medienschaffende frei und ohne Angst vor Gewalt berichten können, um die Bevölkerung zu informieren und eine freie Meinungsbildung zu ermöglichen“, sagte Christian Mihr, Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen.

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie an

fav-report@gmx.de

Mitglied bei Reporter ohne Grenzen

Mitgliedsnummer  103046

aktuelle Besucherzahl: 

Hätten Sie das von fav-report What´s new gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 31. Oktober 2018 besuchten uns  1.209.948 Leser 

Lindau im Bodensee / Lindau-Insel
Blick vom Pfänder zum Bodensee mit Lindau-Insel (Aufnahmedatum 16.10.2019)

Das schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Weitere interessante, Beiträge und Reportagen bei 

 my-fav-report 

Starten Sie jetzt Ihre eigene Petition
Diese/r Petitionsstarter/in setzt sich für Dinge ein, die ihr/ihm am Herzen liegen. Machen Sie das auch?

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen.

Ziel von Reporter ohne Grenzen (ROG) ist die Verteidigung der Menschenrechte, besonders der Pressefreiheit, des Rechts, überall auf der Welt zu informieren und informiert zu werden. Seit 1994 ist die deutsche Sektion von Reporters sans frontières (RSF) von Berlin aus aktiv. Wir veröffentlichen aktuelle Meldungen, Hintergründe und Untersuchungsberichte zur Situation der Informationsfreiheit weltweit und setzen uns aktiv für deren Durchsetzung ein.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Bericht-erstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

Artikel 5, Absatz 1 - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Faffi - das fav-report Maskottchen

fav : fair - aktuell -   vielseitig

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante)

Mitgliedsnummer:

103046

fav-report 

Ein Magazin
wie kein anderes

Unsere wunderbare Bewegung wurde von all denjenigen aufgebaut, die unterzeichnen -- und dann wieder unterzeichnen, eine Kampagne teilen, eine Nachricht versenden, vielleicht einen Anruf tätigen, spenden, oder bei einer Demo mitmachen.

Doch was bringt uns dazu? War es eine Erfahrung, die wir gemacht haben, oder jemand bestimmtes in unserem Leben?

 

Teilen wir unsere Geschichten darüber, was oder wer uns dazu inspiriert hat, zu hoffen und zu handeln.

Die Zeit in der wir leben verlangt von uns, dass wir für unsere Gemeinschaften und unsere Welt da sind. Inspirieren wir einander, genau das zu tun.

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Klicken Sie auf das Bild und Sie erfahren mehr über den neuen TOYOTA  C-HR

Wer das Recht bricht, kann es nicht schützen.

 

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

 

Neben den REPORTERN OHNE GRENZEN gibt es nun eine äußerst interessante Gesellschaft für Bürger - die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Sie schreibt:

 

"Wir verteidigen die Freiheitsrechte gegen Eingriffe und Verletzungen seitens des Staates. Jeder Mensch hat zum Beispiel das Recht darauf, dass seine vertrauliche Kommunikation geschützt wird. Die Überwachung unverdächtiger Menschen und Datensammeln im großen Stil sind mit den Menschenrechten nicht vereinbar".

 

Die GFF betreibt strategische Prozessführung mit einem klaren Fokus: Wir stärken die Freiheitsrechte gegen staatliche Verletzungen.

Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins

fav-report empfiehlt

print & plott in Lindau.

Mit einem Klick auf das Firmenlogo kommen Sie zur Webseite von P & P.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt."

Das TONSTUDIO in Vöhringen bei Ulm

Professionelle und hochwertige Aufnahmen.
Unser Angebot reicht von

Sprach-und Musik-Aufnahmen
über Recording-und Mastering-Studio,

hin zu CD-und Musik-Produktionen.
Terminabsprache unter Telefon:

0173 / 3418884

_________________

Klicken Sie auf das Foto (oben) oder auf das Firmlogo und Sie sind auf der zla-Records-Originalseite