fav-report Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  Ein Magazin wie kein anderes 

Klickbetrug auf YouTube: So funktioniert’s

YouTube macht im Duell TV vs. Streaming Druck... #FLICKR#

Betrügereien sind schon längst auch im ach so sozialen Web angelangt. Facebook Fans, Twitter Follower oder YouTube Views kaufen? – kein Problem! Ein paar gefakte Kommentare dazu? – für eine Hand voll Dollar oder Euro schnell erledigt. Markus Hündgen hat den Praxistest gemacht, ein Video bei Youtube hochgeladen und Abrufe, Bewertungen und Kommentare gekauft. Wie sein Experiment ausgeht und inwiefern auch deutsche Unternehmen und Dienstleister involviert sind, erfahrt ihr hier.

Experiment: Klickbetrug auf YouTube im Selbsttest

 

Ein paar Gegenstände sind schnell arrangiert – nun eine knappe halbe Minute mit der Kamera draufhalten und das nichtssagende Video ist bei YouTube hochgeladen. Markus Hündgen startet ein Experiment. Er will „Mit einem minimalen Video maximale Abrufzahlen generieren.“. Dabei geht es darum, hinter die Kulissen des Klickbetrugs zu blicken. Bei dem inzwischen eingestellten pakistanischen Internetdienst „Increasetubeviews“ ordert Hündgen 30.000 Videoaufrufe für 20 Dollar und zahlt über PayPal. Dabei muss er nicht einmal nachweisen, dass es sein YouTube Konto ist, auf das die 30.000 Views transfereriert werden sollen. Eine Woche und 5000 Abrufe später poliert Hündgen sein Versuchsobjekt mit Bewertungen auf. Vierzig Stück sollen es doch bitte sein, davon 39 positive und eine negative. Obendrein spendiert er seinem Video das „Angebot der Woche“, 10 Kommentare für 10 Dollar. Diese sind selbst geschrieben und in Reihenfolge gebracht, der Internetdienst lässt sie unter unterschiedlichen Accountnamen unter dem Video erscheinen.

 

DAX-Konzern schreckt auch vor illegalen Methoden nicht zurück

 

In der Folgezeit wird Hündgen im Facebook-Chat angeschrieben. Ein offenbar Verantwortlicher eines DAX-Konzerns aus NRW formuliert den Wunsch nach einer Seedingagentur für die aktuelle virale Kampagne, konkret, „um 100.000 Views auf dem Youtubefilm in einer Woche zu erzeugen“. Hündgen weist darauf hin, es sei durchaus möglich, eine derartige Zahl an Views in der gegebenen Zeit zu erreichen, indem man sein Material für viel Geld bei meinungsmachenden Kanälen und Institutionen unterbringt und die Verbreitung geschehen lässt. „Word of Mouth“-Marketing lautet das Zauberwort. Offensichtlich ist Hündgens Chat-Partner aber an der kostengünstigen illegalen Variante interessiert, die sich auf den Einkauf von Abrufen stützt: „Kommt auf den Preis an, sicher hätte ich lieber User Alter 22 bis 30 in Deutschland… Aber notfalls. Nehme ich auch was nur Masse ist, 100.000 Views in einer Woche.“.

Die Dunkelziffer der mit illegalen Mitteln erworbenen Abrufen existierenden Videos auf YouTube ist nicht abzusehen. Oft lassen nur die Kommentare Schlüsse auf Unregelmäßigkeiten erkennen. Bild von ivva auf flickr.com

YouTube: Abrufzahlen kaufen – auch in Deutschland möglich?

 

„Word of Mouth“-Marketing kann ein effizientes Werkzeug sein, um Abrufe zu generieren, allerdings ohne Garantie. Die in Köln ansässige Videoplattform Sevenload hat auch einen „Viral Video Seeding“-Service im Programm, der Kunden feste Abrufzahlen kaufen lässt. Sevenload garantiert die eingekauften Leistungen. Garantie?, hinterfragt Hündgens die Außendarstellung des deutschen Dienstes berechtigterweise kritisch, lässt aber offen, ob er das Geschäftsmodell als „Word of Mouth“-Marketing oder illegale Abrufkäufe einstuft. „sevenload hat zahlreiche Tools und Methoden entwickelt, mit denen ein geplanter Werbeerfolg auch planbar wird. sevenload ist eher hochpreisig am Markt positioniert, da wir die Summe der Abrufe in einem bestimmten Zeitraum und geografische Region garantieren.“ lautet die Stellungnahme von Sevenload CEO Andreas Heyden. “sevenload setzt hierbei auf die Promotion in Facebook, Foren und anderen Social Networks, die Nutzer schauen sich die Videos freiwillig an. Die Videos werden entweder embedded oder ein Link zu den Videos promoted. Mechanische Methoden, die einfach nur Views erzeugen werden, soweit erkennbar, nicht eingesetzt.”, führt er weiter aus.

 

Manipulation verstößt gegen Wettbewerbsrecht

 

Natürlich ist die Manipulation von Kommentaren, Abrufzahlen, etc. von Videos gesetzeswidrig, von den lebenslang wirkenden Sanktionen seitens Google ganz abgesehen. Hündgens zitiert Rechtsanwalt Udo Vetter, der in den aufgezeigten Machenschaften einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht sieht: „Durch gefälschte Abrufzahlen wird die Größe des Unternehmens beziehungsweise das tatsächliche Interesse an Produkten verschleiert. Gefälschte Kommentare erwecken den Eindruck zufriedener Kunden, die es gar nicht gibt. Das sind beides Referenzen, die zu einem Kaufentschluss führen können, den der Kunde ohne die Fakes nicht gemacht hätte.“.

Mittlerweile steht Hündgens Experimentalvideo bei über 41.500 Views, 26 teils kuriosen Kommentaren, 67 Positiv- und 6 Negativbewertungen. Betrug funktioniert – ob auf YouTube, Facebook oder Twitter. Social Media ist so schnell so wichtig geworden, dass sich offensichtlich niemand ernsthaft Gedanken über Missbrauch gemacht hat. Angesichts der sich häufenden Skandale in der letzten Zeit stellt sich die Frage, ob sich Social Media in die richtige Richtung entwickelt und ob sie sich noch umlenken lässt.

Faffi - das fav-report Maskottchen
Dezember 2017

Hätten Sie das von fav-report gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 5. August 2017 besuchten uns  924.044  Leser 

aktuelle Besucherzahl: 

fav : fair - aktuell -   vielseitig

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante)

Weitere interessante, aktuelle Beiträge und Reportagen bei 

 my-fav-report 

Klicken Sie auf das Bild. Sie kommen zur Spritlügen-Reportage

Mitgliedsnummer:

103046

fav-report 

Ein Magazin
wie kein anderes

„Hass baut Mauern – Menschlichkeit reißt sie ein.“

Deutschland

 

Insgesamt ist das Arbeitsumfeld für Journalisten in Deutschland gut.

Aber auch hier wurden in den vergangenen Jahren Journalisten staatlich überwacht, etwa, wenn sie in der rechtsextremen Szene recherchierten.

Während der öffentlich-rechtliche Rundfunk gebührenfinanziert wird, müssen immer mehr Zeitungen ums Überleben kämpfen.

Die Anzahl der Zeitungen mit eigener Vollredaktion geht zurück.

Der Zugang zu Behörden-informationen ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt und mit Zeit und Kosten verbunden.

Journalisten werden von Rechtsextremen und Salafisten angegriffen.

Dummheit, Unzufriedenheit, Rache- und Bereicherungssucht waren schon immer ein guter Nährboden für Hass und Leid, die Hexenjagd im Mittelalter, das systematische Ermorden der Juden usw.

Ich habe eigentlich geglaubt wir wären schon weiter und fallen nicht in die grausame Vergangenheit zurück.

Unsere wunderbare Bewegung wurde von all denjenigen aufgebaut, die unterzeichnen -- und dann wieder unterzeichnen, eine Kampagne teilen, eine Nachricht versenden, vielleicht einen Anruf tätigen, spenden, oder bei einer Demo mitmachen.

Doch was bringt uns dazu? War es eine Erfahrung, die wir gemacht haben, oder jemand bestimmtes in unserem Leben?

 

Teilen wir unsere Geschichten darüber, was oder wer uns dazu inspiriert hat, zu hoffen und zu handeln.

Die Zeit in der wir leben verlangt von uns, dass wir für unsere Gemeinschaften und unsere Welt da sind. Inspirieren wir einander, genau das zu tun.

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Klicken Sie auf das Bild und Sie erfahren mehr über den neuen TOYOTA  C-HR

Wer das Recht bricht, kann es nicht schützen.

 

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

 

Neben den REPORTERN OHNE GRENZEN gibt es nun eine äußerst interessante Gesellschaft für Bürger - die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Sie schreibt:

 

"Wir verteidigen die Freiheitsrechte gegen Eingriffe und Verletzungen seitens des Staates. Jeder Mensch hat zum Beispiel das Recht darauf, dass seine vertrauliche Kommunikation geschützt wird. Die Überwachung unverdächtiger Menschen und Datensammeln im großen Stil sind mit den Menschenrechten nicht vereinbar".

 

Die GFF betreibt strategische Prozessführung mit einem klaren Fokus: Wir stärken die Freiheitsrechte gegen staatliche Verletzungen.

Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf

Einreiseverbote, hetzerische Parolen, Hass und Ablehnung: Willkürlich werden Menschen beurteilt, ausgegrenzt und gebrandmarkt.

Eine schreckliche Erfahrung. Vor allem für diejenigen, die vor Diskriminierung, Krieg und Gräueltaten fliehen und Schutz verdienen. Wir geben den Glauben an Liebe, Solidarität und Mitmenschlichkeit nicht auf.

Das schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins

fav-report empfiehlt

print & plott in Lindau.

Mit einem Klick auf das Firmenlogo kommen Sie zur Webseite von P & P.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt."

Das TONSTUDIO in Vöhringen bei Ulm

Professionelle und hochwertige Aufnahmen.
Unser Angebot reicht von

Sprach-und Musik-Aufnahmen
über Recording-und Mastering-Studio,

hin zu CD-und Musik-Produktionen.
Terminabsprache unter Telefon:

0173 / 3418884

_________________

Klicken Sie auf das Foto (oben) oder auf das Firmlogo und Sie sind auf der zla-Records-Originalseite