fav-report What´s new Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  What´s new Ein Magazinwie kein anderes 

Immer mehr (+130%) Deutsche psychisch am Ende - dieser Beruf ist besonders gefährdet

Von News Team - Sonntag, 14.07.2019 - 13:11 Uhr

 

Deutschland so krank wie nie: Der Dachverband der BKK sieht einen besorgniserregenden Trend in Deutschland. Vergangenes Jahr haben sich mehr beschäftigte Krankenkassenmitglieder denn je krankgemeldet. Mit insgesamt 5,1% sei ein neuer Rekordwert seit über einem Jahrzehnt erreicht worden. Auf jeden Beschäftigten entfielen damit im Jahr 2018 durchschnittlich 18,5 krankheitsbedingte Fehltage.

 

Die Hauptursache des Anstiegs sei laut BKK Dachverband die besonders stark ausgeprägte Grippe- und Erkältungswelle im ersten Quartal 2018. Fast jeder dritte Fall von Arbeitsunfähigkeit (30,3%) wurde im vergangenen Jahr durch eine Atemwegserkrankung verursacht. Dabei handele es sich jedoch meist kurzzeitige Erkrankung. Die mittleren Dauer der Arbeitsunfähigkeit beträge rund 7 Kalendertage.

 

Muskel- und Skeletterkrankungen hätten im Jahr 2018 zwar nur 15,6% aller registrierten Fälle, dafür aber insgesamt für den größten Teil (23,8%) der Krankheitstage verantwortlich. Die durchschnittliche Krankheitsdauer je Fall sei hier fast dreimal so hoch (19,7 Tage je Fall).

 

Auf Platz drei der wichtigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit fänden sich die psychischen Störungen, wobei hier das Verhältnis zwischen den AU-Tagen (15,7%) und den AU-Fällen (5,5%) noch deutlicher erkennbar sei. Mit durchschnittlich mehr als 5 Kalenderwochen (36,9 Tage je Fall) ist bei dieser Krankheitsart die Falldauer am längsten und liegt sogar noch deutlich vor den Neubildungen (30,9 Tage je Fall).

 

In den letzten zehn Jahren (2008 bis 2018) haben die Arbeitsunfähigkeitstage laut BKK insgesamt um 46,5% zugenommen.

 

Immer mehr Fehlzeiten aufgrund psychischer Störungen


Die krankheitsspezifischen Steigerungsraten fallen allerdings sehr unterschiedlich aus: Während in diesem Zeitraum nahezu keine Veränderungen bei den Erkrankungen des Verdauungssystems (+1,4%) auftraten, ist die Zahl der AU-Tage um jeweils etwa ein Drittel bei den Muskel-Skelett-Erkrankungen (+34,2%) und den Herz-Kreislauf-Erkrankungen (+30,4%) angestiegen. Mit einer Steigerungsrate von +129,4% liegen allerdings die AU-Tage aufgrund psychischer Störungen mit Abstand an der Spitze in dieser Betrachtung.

 

Schockierende Zahlen: Jede vierte junge Person leidet unter psychischen Problemen

Anzahl psychisch Kranker stabil


Epidemiologische Studien zeigten jedoch, dass der Anteil derjenigen, die von einer psychischen Störung betroffenen sind, im gleichen Zeitraum stabil geblieben ist. Wie lässt sich dann aber der gleichzeitige Anstieg der Fehlzeiten, sowie auch eine Zunahme in der ambulanten und stationären Versorgung und bei den Arzneimittelverordnungen begründen? Liegt es am demografischen Wandel, an der zunehmenden Sensibilisierung für bzw. der Entstigmatisierung dieser Krankheitsgruppe oder an den massiven Änderungen in der Arbeitswelt, die sich insbesondere auf die psychische Gesundheit der Beschäftigten auswirken?

 

Deutliche Zusammenhänge zwischen Arbeitswelt und psychischer Gesundheit


Das hier deutliche Zusammenhänge zwischen Arbeitswelt und psychischer Gesundheit bestehen, zeigte sich laut BKK zum Beispiel in den branchenbezogenen Fehlzeiten: Mit durchschnittlich 1,4 AU-Tagen je Beschäftigten seien im Bergbau die geringsten Fehltage aufgrund psychischer Störungen zu finden, dagegen ist dieser Wert bei den Beschäftigten in Gesundheits- und Sozialwesen mit 4,0 AU-Tagen je Beschäftigten fast dreimal so hoch.

 

Altenpfleger besonders gefährdet - Piloten kaum


Ein Blick auf den ausgeübten Beruf offenbart noch größere Diskrepanzen, die zwischen den Beschäftigten in der Altenpflege (5,8 AU-Tage je Beschäftigten) und Flugzeugpiloten (0,2 AU-Tage je Beschäftigte) ein Vielfaches mehr als zwischen den Branchen betragen.

Weitere Daten hält der BKK Gesundheitsreport 2019 bereit, der am 5. Dezember 2019 veröffentlicht wird. Der BKK Dachverband ist die politische Interessenvertretung von 76 Betriebskrankenkassen und vier BKK Landesverbänden mit rund zehn Millionen Versicherten.

Text und Titelfoto:  wizeLife

September 2022

Mitglied bei Reporter ohne Grenzen

Mitgliedsnummer  103046

aktuelle Besucherzahl: 

Hätten Sie das von fav-report What´s new gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 30. September 2021 besuchten uns 2.514.008  Leser

und mit lieben Grüßen von

Kurt-Ingo Wolf

fav-report Herausgeber

Dieses Buch kann die Welt verändern

Das neue Jonah-Abenteuerbuch bietet nicht nur Spannung und Action und viele interessante, lehrreiche Informationen von der ersten Minute bis zum Schluss, sondern auch höchsten Lesespaß.

 

Erleben Sie gemeinsam mit Jonah Shayne und seinem Freund Yannick Wild Abenteuer, die in ihrer Dimension bisher einmalig auf dem deutschen Büchermarkt sind.

 

Dieses Abenteuerbuch gehört zu den schönsten und zugleich pädagogisch wertvollsten Jugendbüchern unserer Zeit.

 

Ein Abenteuerbuch, wie kein anderes.

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Lindau im Bodensee / Lindau-Insel
Blick vom Pfänder zum Bodensee mit Lindau-Insel (Aufnahmedatum 16.10.2019)

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen.

Ziel von Reporter ohne Grenzen (ROG) ist die Verteidigung der Menschenrechte, besonders der Pressefreiheit, des Rechts, überall auf der Welt zu informieren und informiert zu werden. Seit 1994 ist die deutsche Sektion von Reporters sans frontières (RSF) von Berlin aus aktiv. Wir veröffentlichen aktuelle Meldungen, Hintergründe und Untersuchungsberichte zur Situation der Informationsfreiheit weltweit und setzen uns aktiv für deren Durchsetzung ein.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Bericht-erstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

Artikel 5, Absatz 1 - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Faffi - das fav-report Maskottchen

fav : fair - aktuell -   vielseitig

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante)

Mitgliedsnummer:

103046

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins