fav-report What´s new Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  What´s new Ein Magazinwie kein anderes 

Dürfen Orangen- und Zitronenschalen auf den Kompost?

Geschälte Orange: Dürfen Zitrusschalen auf den Kompost? | Bild: colourbox.com

Winterzeit ist hierzulande auch Orangenzeit. Dürfen die Schalen auf den Kompost? Die einen sagen: ja, die anderen sagen: auf keinen Fall. Was stimmt denn nun? Tipps von Marianne Scheu-Helgert von der Gartenakademie in Veitshöchheim.

Schalen von Orangen und Zitronen auf den Kompost oder in die Biotonne - darf man oder darf man nicht?

Marianne Scheu-Helgert: Man darf. Es ist beides möglich. Es ist so, die Behandlung von Schalen ist im Rahmen des Erlaubten in Ordnung. Es sind Verfahren, die geprüft sind - auch von der Rückstandssituation her. In die Biotonne darf man solcher Art behandelte Küchenabfälle auf jeden Fall reintun. In den eigenen Kompost auch. Wobei man es da seiner eigenen Entscheidung überlässt, ob man seinen Garten biologisch bewirtschaftet oder nicht. Wer seinen Garten streng biologisch bewirtschaften möchte, der würde Schalen weglassen beziehungsweise würde vielleicht gleich Biozitronen kaufen, die dann auf den Kompost können.

Mit anderem gespritzten Obst und Gemüse ist es dann wahrscheinlich ähnlich?

Da ist es ganz genauso. Die Pflanzenschutzmittel, die im Lauf der Kultur eingesetzt werden, auch die einem sehr, sehr strengen Zulassungsverfahren unterworfen, und auch die Art und Weise der Anwendung - wie häufig da angewandt werden darf - all das hat man vorher im Rahmen des Zulassungsverfahrens genau ausgetestet, was da geht und was nicht geht, so dass dann zum Erntezeitpunkt nur noch ganz, ganz geringe Restmengen vorhanden sein dürfen.

 

Warum zersetzen sich Orangenschalen ziemlich schwer im Kompost?

Orangen sind von Natur aus so angelegt, dass sie eben sehr, sehr lange halten. Eine Orange hält ohne weiteres mehrere Wochen. Sie trocknet dann ein bisschen aus. Von der Biokonstruktion her ist sie auf Langlebigkeit angelegt und enthält Öle. Vom inneren Aufbau her ist es so gemacht, dass Pilze und Bakterien nicht so gut rankommen. Aber: Sie kommen ran, es dauert nur etwas länger. Ehe sie auf den Kompost kommen, können Orangenschalen ein bisschen vorzerkleinert werden, was ohnehin passiert, wenn man die Frucht schält. Wenn am Ende eines normalen Kompostierverfahrens noch Schalenreste übrig sind, gibt man sie einfach auf den nächsten Kompost.

 

Zersetzt sich im Winter, wenn es alles gefroren ist, überhaupt etwas im Kompost?

Da ist natürlich alles sehr stark verlangsamt. Es ist schon so, dass im Kompost eine höhere Temperatur herrscht als außen - aufgrund dieser mikrobiellen Zersetzungsvorgänge. Wenn es dann aber wie kürzlich minus 15 Grad oder tiefer [hat], kann es auch sein, dass unser meist kleiner Komposthaufen innerlich auch durchfriert. Aber das ist dann so, wie wenn Sie einen Hefeteig in den Kühlschrank stellen, dann klingen die Vorgänge dann einfach ab. Und wenn es dann wieder wärmer wird, dann machen die Mikroorganismen genau dort weiter, wo sie aufgehört haben.

 

Was darf denn eigentlich auf keinen Fall in den Kompost?

Was ich in meinen eigenen [Kompost] nicht reintun würde und wo ich auch abrate davon, das ist zum Beispiel Holzasche. Holz auch von Bäumen, die scheinbar unbelastet aus einem sauberen Wald kommen, haben trotzdem über viele Jahrzehnte hinweg Filterfunktion ausgeübt und haben dadurch verschiedene Stoffe angesammelt. Schwermetalle vor allem. Diese Schwermetalle konzentrieren sich nachher genau in dieser weißen Asche, die da zurückbleibt. Die [Schwermetalle] bleiben im Kompost, die kommen in den Garten. Wenn der Großvater beispielsweise das schon gemacht hat, dann ist das Cadmium der Asche [aus Großvaters Zeiten] jetzt immer noch im Garten.

 

Wie sieht es mit den Plastik- oder Papiertüten aus, in denen man seinen Biomüll sammeln kann? Können die in den Kompost oder in die Biotonne?

Papier ist völlig unproblematisch. Das darf sowohl in den Kompost als auch in die Biotonne. Kunststofffolien selbstverständlich nicht. Weder in den Kompost noch in die Biotonne. Es gibt aber zersetzbare Folien. Die Kompostwerke, wo die Abfälle aus unseren Biotonnen landen, sehen diese Folien jedoch nicht gerne, denn die Zersetzung dieser Folien geht langsamer vonstatten als deren sehr stark optimierte Abbauverfahren. Und: Man kann auch optisch schlecht unterscheiden, ob es jetzt Kunststoff ist oder zersetzbare Folie. Im eigenen Kompost können wir zersetzbare Folie reinlassen. Wenn irgendwo ein Teil [etwa beim Sieben] herausschaut, machen wir es so wie mit den Orangenschalen und geben die [noch nicht zersetzte Folie] in den nächsten Kompost. Und spätestens dann wird man nichts mehr sehen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Zur Person

 
Marianne Scheu-Helgert von der Gartenakademie in Veitshöchheim: Notizbuch-Gespräch zum Thema: Dürfen Zitrusschalen auf den Kompost? | Bild: Marianne Scheu-Helgert

 

 

 

 

 

 

Marianne Scheu-Helgert ist gelernte Zierpflanzengärtnerin und Gartenbauingenieurin. Sie arbeitet an der Bayerischen Gartenakademie der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim und unterrichtet dort auch an der Staatlichen Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau.

Quelle: 

Januar 2020

Mitglied bei Reporter ohne Grenzen

Mitgliedsnummer  103046

aktuelle Besucherzahl: 

Hätten Sie das von fav-report What´s new gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 31. Oktober 2018 besuchten uns  1.209.948 Leser 

Blick vom Pfänder zum Bodensee mit Lindau-Insel (Aufnahmedatum 16.10.2019)
Lindau im Bodensee / Lindau-Insel

Das schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Weitere interessante, Beiträge und Reportagen bei 

 my-fav-report 

Starten Sie jetzt Ihre eigene Petition
Diese/r Petitionsstarter/in setzt sich für Dinge ein, die ihr/ihm am Herzen liegen. Machen Sie das auch?

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen.

Ziel von Reporter ohne Grenzen (ROG) ist die Verteidigung der Menschenrechte, besonders der Pressefreiheit, des Rechts, überall auf der Welt zu informieren und informiert zu werden. Seit 1994 ist die deutsche Sektion von Reporters sans frontières (RSF) von Berlin aus aktiv. Wir veröffentlichen aktuelle Meldungen, Hintergründe und Untersuchungsberichte zur Situation der Informationsfreiheit weltweit und setzen uns aktiv für deren Durchsetzung ein.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Bericht-erstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

Artikel 5, Absatz 1 - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Faffi - das fav-report Maskottchen

fav : fair - aktuell -   vielseitig

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante)

Mitgliedsnummer:

103046

fav-report 

Ein Magazin
wie kein anderes

Unsere wunderbare Bewegung wurde von all denjenigen aufgebaut, die unterzeichnen -- und dann wieder unterzeichnen, eine Kampagne teilen, eine Nachricht versenden, vielleicht einen Anruf tätigen, spenden, oder bei einer Demo mitmachen.

Doch was bringt uns dazu? War es eine Erfahrung, die wir gemacht haben, oder jemand bestimmtes in unserem Leben?

 

Teilen wir unsere Geschichten darüber, was oder wer uns dazu inspiriert hat, zu hoffen und zu handeln.

Die Zeit in der wir leben verlangt von uns, dass wir für unsere Gemeinschaften und unsere Welt da sind. Inspirieren wir einander, genau das zu tun.

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Klicken Sie auf das Bild und Sie erfahren mehr über den neuen TOYOTA  C-HR

Wer das Recht bricht, kann es nicht schützen.

 

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

 

Neben den REPORTERN OHNE GRENZEN gibt es nun eine äußerst interessante Gesellschaft für Bürger - die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Sie schreibt:

 

"Wir verteidigen die Freiheitsrechte gegen Eingriffe und Verletzungen seitens des Staates. Jeder Mensch hat zum Beispiel das Recht darauf, dass seine vertrauliche Kommunikation geschützt wird. Die Überwachung unverdächtiger Menschen und Datensammeln im großen Stil sind mit den Menschenrechten nicht vereinbar".

 

Die GFF betreibt strategische Prozessführung mit einem klaren Fokus: Wir stärken die Freiheitsrechte gegen staatliche Verletzungen.

Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins

fav-report empfiehlt

print & plott in Lindau.

Mit einem Klick auf das Firmenlogo kommen Sie zur Webseite von P & P.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt."

Das TONSTUDIO in Vöhringen bei Ulm

Professionelle und hochwertige Aufnahmen.
Unser Angebot reicht von

Sprach-und Musik-Aufnahmen
über Recording-und Mastering-Studio,

hin zu CD-und Musik-Produktionen.
Terminabsprache unter Telefon:

0173 / 3418884

_________________

Klicken Sie auf das Foto (oben) oder auf das Firmlogo und Sie sind auf der zla-Records-Originalseite