fav-report What´s new Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  What´s new Ein Magazinwie kein anderes 

Beleidigt, bedroht, gestalkt

Shitstorms, Psychoterror, Doxing: Anna-Lena von Hodenberg kennt sich aus mit dem Hass im Netz. Nach ihrer Zeit bei Campact leitet sie heute HateAid. Mit der Organisation hilft sie Betroffenen, sich gegen die hässlichen Auswüchse im Netz zu wehren. Auswüchse, die in der Corona-Krise immer schlimmer wurden.

Hallo liebe Leser,

 

am Telefon ist eine junge Frau. Als Autorin schreibt sie über Feminismus und setzt sich gegen Diskriminierung ein. Weil ihnen das nicht passt, haben Rechtsradikale ihre Adresse im Netz veröffentlicht. Jetzt bekommt sie den Hass voll ab: beleidigende Briefe, unbezahlte Essenslieferungen, Morddrohungen. Was soll sie tun? Ihre Lage ist erdrückend. Und bei der Polizei wollte man ihre Anzeige zuerst nicht aufnehmen – jetzt weiß sie nicht, wie sie sich gegen den Psychoterror wehren kann.

 

Solche Situationen sind für mich alltäglich: Seit einem Jahr berate ich als Geschäftsführerin von HateAid Betroffene digitaler Gewalt. Die Organisation wurde von Campact mitgegründet. An uns wenden sich Menschen, weil sie im Netz angegriffen werden. Viele haben Angst, dass die digitale Gewalt sie auch im „echten“ Leben einholt – dass jemand vor der Tür steht, zuschlägt oder noch viel Schlimmeres. Und die Angst ist berechtigt – denn es passiert auch.

 

Mein Team und ich vermitteln psychologische Hilfe und helfen den Betroffenen, sich vor Gericht zu wehren. Denn der Hass im Netz ist oft strafbar – aber es ist nicht leicht, Betroffene zu unterstützen und die Täter*innen zu bestrafen. Das könnten die Bundesländer vereinfachen. Doch während manche Länder entschieden gegen den Hass vorgehen, bleiben andere untätig. Das muss sich dringend ändern.

 

Und Campact hat einen Plan dafür: Zunächst soll ermittelt werden, was die einzelnen Bundesländer konkret gegen Hass im Netz tun. Dazu will Campact das renommierte Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) beauftragen. Aus den Daten entsteht ein Ranking: Wer leistet gute Arbeit gegen Hass im Netz, wer nicht? Ich denke, dass wir wissen müssen: Welche Bundesländer investieren in spezialisierte Staatsanwält*innen und schulen die Polizei? Und wer schafft zentrale Anlaufstellen für Betroffene?

 

Gerade sehe ich, wie sich Menschen während der Corona-Krise solidarisieren, sich im Netz Nähe und Unterstützung spenden. Aber das ist nur eine Seite der Medaille. Die Krise zeigt wie unter einem Brennglas die hässlichen Auswüchse des Internets: Auch rassistische Beleidigungen und antisemitische Verschwörungstheorien haben Konjunktur. Denn die Hater*innen wissen: Gerade jetzt sitzen viele zuhause vorm Rechner und lesen mit. Ihr Hass erreicht gerade also großes Publikum. Für die Betroffenen ihrer Attacken ist es dagegen gerade jetzt, aus der sozialen Distanz heraus, besonders schwer, sich Hilfe zu organisieren.

Wenn mein Team und ich mit den Betroffenen sprechen, bemerken wir immer wieder: Wie gut sie unterstützt werden, hängt oft davon ab, wo sie wohnen. In einigen Bundesländern können sie ganz einfach online eine Anzeige stellen oder beim Einwohnermeldeamt ihre Adresse sperren lassen. In anderen Ländern sitzen sie Polizist*innen gegenüber, die ihr Anliegen nicht ernst nehmen – „Das ist doch nur im Internet“. So darf es nicht sein: Wer angegriffen wird, braucht Hilfe, unabhängig vom Ort. Dafür müssen Polizist*innen und Verwaltungsbeamt*innen Ahnung davon haben, wie der Online-Hass wirkt. Aber bislang gibt es nur wenige Ausbildungsangebote für sie.

 

Einige Länder haben das Problem erkannt und handeln: In Hessen und NRW zum Beispiel gibt es spezialisierte Staatsanwält*innen, die wissen, wie der organisierte Hass funktioniert. Das reicht aber noch lange nicht: Betroffene brauchen überall den bestmöglichen Schutz. Dafür müssen die Landesregierungen die Weichen stellen. 

 

Dezember 2022

Mitglied bei Reporter ohne Grenzen

Mitgliedsnummer  103046

aktuelle Besucherzahl: 

Hätten Sie das von fav-report What´s new gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 30. September 2021 besuchten uns 2.514.008  Leser

und mit lieben Grüßen von

Kurt-Ingo Wolf

fav-report Herausgeber

Dieses Buch kann die Welt verändern

Das neue Jonah-Abenteuerbuch bietet nicht nur Spannung und Action und viele interessante, lehrreiche Informationen von der ersten Minute bis zum Schluss, sondern auch höchsten Lesespaß.

 

Erleben Sie gemeinsam mit Jonah Shayne und seinem Freund Yannick Wild Abenteuer, die in ihrer Dimension bisher einmalig auf dem deutschen Büchermarkt sind.

 

Dieses Abenteuerbuch gehört zu den schönsten und zugleich pädagogisch wertvollsten Jugendbüchern unserer Zeit.

 

Ein Abenteuerbuch, wie kein anderes.

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Lindau im Bodensee / Lindau-Insel
Blick vom Pfänder zum Bodensee mit Lindau-Insel (Aufnahmedatum 16.10.2019)

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Bericht-erstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

Artikel 5, Absatz 1 - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Faffi - das fav-report Maskottchen

fav : fair - aktuell -   vielseitig

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante)

Mitgliedsnummer:

103046

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins