fav-report What´s new Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  What´s new Ein Magazinwie kein anderes 

Wir schreiben gemeinsam Geschichte

Liebe Avaazerinnen und Avaazer,

Millionen von uns haben sich den jungen Menschen angeschlossen, die mit den größten Klimaprotesten aller Zeiten für unsere Zukunft kämpfen. Als ich gesehen habe, dass auf den Straßen weltweit so viele Menschen zusammengekommen sind, hat sich mein Herz mit Hoffnung gefüllt.

Gleichzeitig wurde mir das Herz aber auch gebrochen.

Mir bricht das Herz wegen all der Orte, die der Klimawandel jetzt schon verwüstet hat. Mir bricht das Herz, weil der Amazonas immer noch brannte während unsere Kinder demonstrierten. Und mir bricht das Herz, weil diese mutigen Kinder überhaupt streiken müssen.

Mein einjähriger Sohn war mit dabei -- die erste Demonstration seines Lebens. Ich habe mich gefragt, was ich ihm über all das erzählen werde, wenn er alt genug ist, um es zu verstehen? Und die Antwort kam mir mit einem Wort:

Avaaz.

Ich werde ihm unsere Geschichte erzählen -- die von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, die trotz aller erdenklichen Hindernisse zusammenkamen, um eine bessere Welt zu schaffen. Das ist Avaaz -- wir alle, die sich vereinen und in Harmonie miteinander und mit dem Planeten leben -- und dabei erkennen, dass wir nicht außerhalb der Natur leben, sondern ein TEIL von ihr sind.

Hier sind einige der Geschichten, die ich meinem Sohn erzählen werde -- um ihm zu erklären, was wir getan haben, um unsere Zukunft zu retten:


 

 
Wir geben Vollgas für 100% saubere Energie -- mit Millionen auf der Straße!!


Avaazer/innen kämpfen seit über einem Jahrzehnt für ein sicheres und nachhaltiges Klima -- und der Klimastreik am Freitag sowie der Klimagipfel der Vereinten Nationen waren keine Ausnahme. Zusammen haben wir es geschafft, zehntausende Menschen auf der ganzen Welt zum Streiken zu bewegen. Und wir haben sichergestellt, dass der Druck von der Straße bis in die Hallen der Macht zu spüren war: Wenige Tage vor dem Klimagipfel haben wir Deutschland zur Verabschiedung eines starken Klimapakets gedrängt. Inzwischen haben sich 77 Länder dazu verpflichtet, ihre CO2-Emissionen bis 2050 auf null zu reduzieren, und 130 Banken haben sich bereit erklärt, ihre Investitionen entsprechend dem Pariser Abkommen zu tätigen. Das ist zwar noch nicht genug -- die Klimacourage ist aber überall im Kommen!

climatestrike
 

 
Wir verteidigen den Amazonas -- 2.400.000 Avaazer/innen!!


Als uns die ersten Nachrichten bezüglich der Waldbrände im Amazonas erreichten, mussten wir dem Nationalkongress Brasiliens dringend aufzeigen: Es herrscht ein nationaler und weltweiter Konsens, die illegale Waldrodung zu beenden. Wir haben eine Umfrage veröffentlicht, laut der sogar die Anhänger/innen Bolsonaros Maßnahmen fordern. Diese Ergebnisse haben sich in einer viralen Kampagne widergespiegelt, die über zwei Millionen Avaazer/innen unterzeichnet haben. Dann haben wir unsere Botschaft direkt in den Kongress getragen -- mit der Unterstützung eines Chors großartiger Schulkinder. Der Kampf ist noch lange nicht vorbei. Aber jede Woche sind Avaazer/innen im Kongress damit beschäftigt, Abgeordnete unter Druck zu setzen, um mehr Gesetze zum Schutz des Amazonas zu verabschieden und sich gegen Bolsonaros Schikanen gegenüber indigenen Gemeinschaften zur Wehr setzen.

diego Avaaz-Mitarbeiter Diego Casaes mit 38 Schulkindern und wichtigen Abgeordneten, die unseren Aufruf zum Schutz des Amazonas direkt an den Nationalkongress übergeben!!!
 

„Avaaz verteidigt den Amazonas-Regenwald permanent. Ihre Petitionen und Umfragen liefern uns wichtige Argumente für unsere Arbeit mit den anderen Abgeordneten. Sie machen wirklich den Unterschied aus.“ - Alessandro Molon, Brasilianischer Abgeordneter

 

 

 
Wir kämpfen gegen die Krise des Artensterbens an, indem wir die HÄLFTE der Erde schützen -- 3 Präsidenten & es werden mehr!


In diesem Jahr haben Tausende von uns tief inspirierte Briefe an die führenden Politiker/innen der Welt geschrieben und sie aufgefordert, den von Wissenschaftler/innen vorgeschlagenen Plan zu unterstützen, die Hälfte des Planeten unter Schutz zu stellen. Die Briefe wurden in wundervollen Büchern gesammelt und persönlich einigen der mächtigsten Menschen der Welt übergeben. Wir haben uns bereits mit dem kanadischen Premierminister Trudeau, dem kolumbianischen Präsidenten Duque, dem Präsidenten Costa Ricas Alvarado, der französischen Umweltministerin Élisabeth Borne und dem äthiopischen Umweltminister Fekadu Beyene getroffen -- und alle haben sich für den inspirierenden Plan unserer Bewegung ausgesprochen. Jetzt müssen wir den Druck vor dem entscheidenden Gipfel im nächsten Jahr aufrechterhalten, um sicherzustellen, dass sich Regierungen überall zum Schutz der Hälfte des Planeten verpflichten.

Nemonte Avaaz übergibt führenden Persönlichkeiten den Plan zum Schutz der Hälfte des Planeten.

 

 
Wir haben indigenen Völkern dabei geholfen, ihr Land zu verteidigen -- 3 Millionen Hektar sind geschützt!


Als das Waorani-Volk von Ecuador seine Regierung verklagte, um sein Land vor dem Verkauf an Ölkonzerne zu retten, spendeten Avaazer/innen auf der ganzen Welt, um sie zu unterstützen. Und wir haben gewonnen!!! Damit haben wir dazu beigetragen, über 200.000 Hektar Land der Waorani zu schützen, eine Öl-Auktion von weiteren drei Millionen Hektar indigenem Land in Ecuador zu verhindern und einen rechtlichen Präzedenzfall für indigene Rechte im Amazonas-Regenwald zu schaffen. Wir haben außerdem indigene Anführer vom Amazonas nach New York eingeladen, um sich mit wichtigen UN-Mitarbeitenden zu treffen. Und in Brasilien haben wir Großdemonstrationen der indigenen Bevölkerung unterstützt, um gegen die Zerstörung des Amazonas ein Zeichen zu setzen!

Nemonte Mitglieder der Waorani, die gerade erfahren haben, dass Sie den Rechtsstreit gewonnen haben -- zum Schutz ihres Landes vor einer Öl-Aktion.

Als die ecuadorianische Regierung versuchte, über 200.000 Hektar Land meines Volkes an Ölkonzerne zu versteigern, haben wir Klage erhoben -- und Euch um Unterstützung gebeten. Die Mitglieder von Avaaz haben reagiert und für unseren Kampf Ressourcen und die nötige Sichtbarkeit beigesteuert. So konnten wir einen historischen Sieg für das Volk der Waorani, die indigenen Rechte und den Amazonas-Regenwald erringen" - Nemonte Nenquimo, Präsidentin der Waorani Pastaza Organisation

 

 

 
Wir bekämpfen den Elfenbeinhandel -- überall schließen Elfenbeinmärkte!


Unsere Bewegung kämpft an vorderster Front für die Schließung von Elfenbeinmärkten und den Schutz von Elefanten. Wir haben dabei mitgewirkt, dass Hongkong seinen enormen Elfenbeinhandel eingestellt hat, und nach einer großen Avaaz-Kampagne verspricht Europa strenge neue Auflagen für Elfenbein. Jetzt konzentrieren wir uns auf Japan, einen der größten verbleibenden Elfenbeinmärkte der Welt. Im vergangenen Monat haben wir Tausende von Nachrichten an Japans führende Politiker/innen geschickt, unsere Petition mit 1.2 Millionen Unterschriften der japanischen Delegation während eines wichtigen Wildtiergipfels übergeben und eine schlagkräftige ganzseitige Anzeige in der Financial Times geschaltet, die in ganz Asien zu lesen war. Und das Beste daran? Es funktioniert: neue Statistiken zeigen, dass die illegale Elefantenjagd abnimmt, da Elfenbeinmärkte geschlossen werden!

ivorytrade Während dem CITES Artenschutzgipfel: Die einseitige Anzeige von Avaaz in der Financial Times, die Japan dazu aufruft, seinen Elfenbeinmarkt zu schliessen.

 

 
Außerdem sichern wir überall den Schutz für Giraffen, Schneeleoparden und andere Wildtiere!


Das war noch nicht alles. Über eine Million von uns haben in diesem Jahr geholfen, neue Schutzmaßnahmen für bedrohte Giraffen durchzusetzen, auch wenn viele sagten, dass es unmöglich sei. Außerdem haben Zehntausende von uns sich daran beteiligt, ein riesiges Schneeleopardenreservat in Nepal zu schaffen und einen Teil des empfindlichen Lebensraums zu kaufen und zu schützen, der durch Bauprojekte auf den Galapagosinseln bedroht ist. Und dank der Spenden von Avaazer/innen erhalten couragierte Wildhüter in ganz Afrika, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um unsere Tierwelt zu retten, die beste Ausbildung der Welt.

rangers Avaaz unterstützt die Ausbildung von Wildhüter, sodass sie die Wildtiere Afrikas bestmöglich schützen - und Ihr Wissen weitergeben können.
 

"Wir wussten, dass wir grundlegend etwas ändern mussten für die Rangers -- an vorderster Front bei der Verteidigung der Natur... nur wussten wir nicht, wer bereit sein würde, einen solchen Plan zu finanzieren und zu unterstützen. Und dann hat Avaaz uns gefunden! Ich kann schon jetzt sagen, dass es das beste Programm ist, das wir je für Rangers initiiert haben: eines, das einen tiefen Eindruck hinterlassen wird. Und es wäre nicht passiert, ohne die Avaaz-Bewegung, die hinter uns steht." - Sean Willmore, Gründer und Direktor "The Thin Green Line Foundation" & Präsident der "International Ranger Federation"

 


 

 

Ganz zu schweigen von unserer Arbeit zur Verteidigung der Demokratie, der Untersuchung gigantischer Desinformationsnetzwerke, dem Widerstand gegen die Politik der extremen Rechten weltweit, dem Einsatz für Menschenrechte und für gefährdete Minderheiten, wenn sie angegriffen werden.

Wir -- alle gemeinsam -- schreiben eine neue Geschichte für die Menschheit. Eine Geschichte, die uns zusammenbringt und verändert, wie wir auf diesem Planeten zusammenleben.

Wie diese Geschichte ausgeht, hängt von uns allen ab. Und aus unseren gebrochenen Herzen sprüht Hoffnung, weil wir fest entschlossen sind, zu handeln: Mit vollem Einsatz errichten wir die Welt, von der wir träumen -- und zwar die Welt, die unsere Kinder verdienen.

In tiefer Dankbarkeit und mit dem gebührenden Stolz auf uns alle und all das, was wir tun.

Bert und das gesamte Avaaz-Team

Oktober 2019

Mitglied bei Reporter ohne Grenzen

Mitgliedsnummer  103046

aktuelle Besucherzahl: 

Hätten Sie das von fav-report What´s new gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 31. Oktober 2018 besuchten uns  1.209.948 Leser 

Lindau im Bodensee / Lindau-Insel

Das schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Weitere interessante, Beiträge und Reportagen bei 

 my-fav-report 

Starten Sie jetzt Ihre eigene Petition
Diese/r Petitionsstarter/in setzt sich für Dinge ein, die ihr/ihm am Herzen liegen. Machen Sie das auch?

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen.

Ziel von Reporter ohne Grenzen (ROG) ist die Verteidigung der Menschenrechte, besonders der Pressefreiheit, des Rechts, überall auf der Welt zu informieren und informiert zu werden. Seit 1994 ist die deutsche Sektion von Reporters sans frontières (RSF) von Berlin aus aktiv. Wir veröffentlichen aktuelle Meldungen, Hintergründe und Untersuchungsberichte zur Situation der Informationsfreiheit weltweit und setzen uns aktiv für deren Durchsetzung ein.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Bericht-erstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

Artikel 5, Absatz 1 - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Faffi - das fav-report Maskottchen

fav : fair - aktuell -   vielseitig

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante)

Mitgliedsnummer:

103046

fav-report 

Ein Magazin
wie kein anderes

Unsere wunderbare Bewegung wurde von all denjenigen aufgebaut, die unterzeichnen -- und dann wieder unterzeichnen, eine Kampagne teilen, eine Nachricht versenden, vielleicht einen Anruf tätigen, spenden, oder bei einer Demo mitmachen.

Doch was bringt uns dazu? War es eine Erfahrung, die wir gemacht haben, oder jemand bestimmtes in unserem Leben?

 

Teilen wir unsere Geschichten darüber, was oder wer uns dazu inspiriert hat, zu hoffen und zu handeln.

Die Zeit in der wir leben verlangt von uns, dass wir für unsere Gemeinschaften und unsere Welt da sind. Inspirieren wir einander, genau das zu tun.

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Klicken Sie auf das Bild und Sie erfahren mehr über den neuen TOYOTA  C-HR

Wer das Recht bricht, kann es nicht schützen.

 

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

 

Neben den REPORTERN OHNE GRENZEN gibt es nun eine äußerst interessante Gesellschaft für Bürger - die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Sie schreibt:

 

"Wir verteidigen die Freiheitsrechte gegen Eingriffe und Verletzungen seitens des Staates. Jeder Mensch hat zum Beispiel das Recht darauf, dass seine vertrauliche Kommunikation geschützt wird. Die Überwachung unverdächtiger Menschen und Datensammeln im großen Stil sind mit den Menschenrechten nicht vereinbar".

 

Die GFF betreibt strategische Prozessführung mit einem klaren Fokus: Wir stärken die Freiheitsrechte gegen staatliche Verletzungen.

Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins

fav-report empfiehlt

print & plott in Lindau.

Mit einem Klick auf das Firmenlogo kommen Sie zur Webseite von P & P.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt."

Das TONSTUDIO in Vöhringen bei Ulm

Professionelle und hochwertige Aufnahmen.
Unser Angebot reicht von

Sprach-und Musik-Aufnahmen
über Recording-und Mastering-Studio,

hin zu CD-und Musik-Produktionen.
Terminabsprache unter Telefon:

0173 / 3418884

_________________

Klicken Sie auf das Foto (oben) oder auf das Firmlogo und Sie sind auf der zla-Records-Originalseite