fav-report What´s new Ein Magazin wie kein anderes
 fav-report  What´s new Ein Magazinwie kein anderes 

Avaaz.org: Wir haben's geschafft - Europa leistet Widerstand! Wir haben die mächtigste Waffe der extremen Rechten vernichtet.

Liebe Avaaz-Bewegung,

nie waren wir stolzer auf das, was wir gemeinsam geschafft haben.

Nach Trump, Brexit und Bolsonaro wäre Europa beinahe als nächstes an der Reihe gewesen. Europa, als letzte verlässliche demokratische Großmacht, wäre im Hass und den Falschnachrichten der extremen Rechten ertränkt.

Um diese historische Gefahr abzuwenden, hat Avaaz die wahrscheinlich größten Desinformations-Netzwerke aufgedeckt und außer Kraft gesetzt, die es JEMALS gegeben hat. Netzwerke, deren toxische Inhalte insgesamt bis zu 3 MILLIARDEN Mal angeschaut wurden - in nur sechs Ländern in einem Jahr. Genug Reichweite, um jede/n Wähler/in im Durchschnitt zwanzig Mal zu erreichen!

Und weil die hasserfüllten Extremisten darauf hoffen, dass wenige Menschen wählen gehen, haben wir inspirierende Aufrufe gestartet, um unsere Demokratien zu verteidigen und Menschen zum Wählen gehen zu motivieren. In Europa wurden unsere Videos in den Tagen vor den Wahlen über 100 Millionen mal angeschaut.

Das Resultat: Die höchste Wahlbeteiligung seit 25 Jahren. Vom befürchteten "Tsunami" der extremen Rechten blieb nur ein Plätschern übrig. Die Gerechtigkeit liebenden Sozialdemokraten und die Europäische Volkspartei bleiben mit Abstand die größten Fraktionen -- die Klima-rettenden Grünen und die pro-europäischen Liberalen und Demokraten konnten zulegen und sorgen nun für ein Mächtegleichgewicht im neuen Europa!

Unser beispielloser Erfolg gegen diese Desinformations-Netzwerke hat es weltweit in die Schlagzeilen geschafft. Und auch der Generaldirektor für Kommunikation des Europäischen Parlaments, Jaume Duch Guillot, sagte über uns: "Avaaz war eine treibende Kraft bei der Unterstützung des Europäischen Parlaments, die Menschen für die Teilnahme an der Europawahl 2019 zu mobilisieren."

Lesen Sie weiter, um einen persönlichen Einblick in unsere Arbeit vor der Wahl zu erhalten - von Spanien bis zum Silicon Valley. 80.000 Spender/innen, weitere 80.000 Freiwillige und fast zwei Millionen Mitglieder haben dieses Vorhaben unterstützt. Gemeinsam haben wir Geschichte geschrieben. Tausend Dank!!!

Noch nie waren wir so stolz -- auf uns alle!

Wir haben die mächtigste Waffe der extremen Rechten vernichtet


Desinformation zerstört Demokratien und ist die Geheimwaffe der extremen Rechten. Wo auch immer sie gewonnen haben, waren zuvor Social Media Kanäle mit gefälschten Nachrichten und bösartigen Lügen überflutet worden. Der einzige Weg, dies wirklich zu stoppen: Mächtige Regierungen und Parlamente müssen Facebook und YouTube regulieren bzw. so unter Druck setzen, dass sie auf ihren Seiten Klarschiff machen. Doch es gab nur noch eine verlässliche Weltmacht, die nicht in die Hände der von Desinformation gepushten Machtinhaber/innen gefallen war: Europa. Undenkbar, wenn auch die EU in die Desinformations-Falle der extremen Rechten getappt wäre: nur wenig Hoffnung wäre übrig für die Demokratie.

Also schmiedeten wir einen kühnen Plan: Ein ganzes Team aufzubauen, bestehend aus hochqualifizierten "Elfen", um diese Internet-Trolle zu bekämpfen und Desinformation aufzuspüren und auszuhebeln. Facebook-Seite für Facebook-Seite. Profil für Profil. Zehntausende haben für die Verwirklichung dieses Vorhabens gespendet. Und über 80.000 Avaazer/innen haben sich freiwillig gemeldet, um zu helfen. Das hat es noch nie gegeben!


Wir haben's geschafft - Europa leistet Widerstand
Unser 30-köpfiges Team hat aus unserem Lagezentrum in Brüssel geschafft, was 30.000 Facebook-Mitarbeitenden nicht gelungen ist: Wir haben ein riesiges Geflecht von Desinformations-Netzwerken aufgespürt, die ihr Gift im Herzen Europas verbreitet haben. Über 700 Seiten - mit detaillierten Untersuchungsergebnissen - haben wir an Facebook geschickt. Darin wird aufgezeigt, wie diese Netzwerke funktionieren, sich koordinieren und gefälschte Konten nutzen, um uns irrezuführen.

Und wir haben sie nicht nur gefunden -- wir haben es soweit gebracht, dass sie vom Netz genommen wurden! In Deutschland, Spanien, Italien, Polen, den Niederlanden, Großbritannien und Frankreich - die Wirkungen unserer Aktionen waren überall zu spüren. Insgesamt hat Facebook Netzwerke zerschlagen, die in einem einzigen Jahr 3 Milliarden (!!!) Aufrufe verbuchen konnten. Genug Reichweite, um jede/n einzelne/n Wähler/in über zwanzig mal zu erreichen!

 

"Ich habe keine andere Faktenprüf- oder Desinformationsmonitoring-Organisation gesehen, die einen derart großen Einfluss hat." - Facebook Insider

 


Zuletzt kamen jeden Tag hochrangige EU-Politiker/innen, Journalisten/innen und Sicherheitsexperten/innen zu unserem Büro in Brüssel, um Informationen und Briefings zu erhalten. Und Facebook hat sich öffentlich bei uns bedankt. Avaaz ist heute das Epizentrum der globalen Bemühungen zur Bekämpfung von Desinformation.

Und unsere Arbeit hat weltweit für Schlagzeilen gesorgt: von der Top-Story im The Guardian, der Titelseite der The New York Times bis hin zu Le Monde, dem Spiegel, El Mundo und vielen anderen. Kurz vor den Wahlen haben wir so mehrere hundert Millionen Europäer/innen vor den Gefahren der Desinformation warnen können. Schauen Sie sich diese Berichterstattung an!

Eine Rekord-Wahlbeteiligung!


Aber das war noch nicht alles. Die größte Hoffnung der extremen Rechten war eine geringe Wahlbeteiligung. Daher ist ein Hauptziel ihrer Desinformations-Kampagnen, das Vertrauen in Institutionen, führende Politiker/innen und die Demokratie zu zerstören -- und Millionen von Wähler/innen davon abzuhalten, an die Urne zu gehen.

Deshalb haben wir den größten Wahlaufruf in der Geschichte von Avaaz gestartet und ein Team von herausragenden Kreativen eingesetzt, um auf den sozialen Medien europaweit die positive Botschaft zu verbreiten: wählen gehen, um Europa zu retten.

Unsere Videos und Bilder haben so sehr begeistert, dass Prominente, hunderte von zivilgesellschaftlichen Gruppen, Mitglieder des europäischen Parlaments und sogar die spanische Regierung sie weiterverbreitet haben! Auch dank sehr bewegender Online-Anzeigen - die mit kleinen Spenden von Avaaz-Mitgliedern bezahlt wurden - konnten unsere Inhalte direkt vor der EU-Wahl über 100 Millionen Mal angesehen werden. Unsere Clips waren überall, von Facebook und Google bis hin zu Youtube, Instagram und Snapchat. Hier einige Beispiele:


Unsere Videos und Bilder wurden über 100 Millionen Mal angesehen
Gleichzeitig telefonierte unser Team eifrig und ermutigte riesige Organisationen wie Spotify, ihre Reichweite zu nutzen, um die Menschen für die Teilnahme an der EU-Wahl zu motivieren. Spotify hat 70 Millionen Nutzer/innen in ganz Europa!

Und es hat funktioniert: Die Wahlbeteiligung war seit 25 Jahren nicht mehr so hoch. Und neue Wähler/innen unterstützten überwiegend pro-europäische, progressive Parteien, die mutige und neue Ideen in die europäische Entscheidungsfindung einbringen werden.

 

Avaaz war eine treibende Kraft bei der Unterstützung des Europäischen Parlaments, die Menschen für die Teilnahme an der Europawahl 2019 zu mobilisieren. Das ist uns gemeinsam gelungen und wir haben die Anzahl der Menschen, die zum ersten Mal ihre Stimme abgegeben haben, erhöhen können. Genau darum geht es in einer Demokratie - danke, Avaaz!" - Jaume Duch Guillot, Generaldirektor für Kommunikation des Europäischen Parlaments

 

 

 
Nicht nur in Europa


Wir waren nicht nur in Europa aktiv, sondern haben unser Anliegen bis ins Silicon Valley getragen.

Wir haben uns für eine effektive und einfache Lösung für Falschnachrichten eingesetzt, welche von den Plattformen unmittelbar übernommen werden könnte -- nämlich Falschnachrichten sofort richtigzustellen. So würde jede einzelne Person, die solchen Falschnachrichten ausgesetzt ist, einerseits darüber informiert werden -- und andererseits würde sie die korrigierte Version angezeigt bekommen. Als wir diese Idee zum ersten Mal vorgestellt haben, nannte es das TIME Magazine einen
"radikalen neuen Vorschlag, der Falschnachrichten auf Social Media eindämmen könnte". Zurzeit wird dieser Ansatz von einigen der größten sozialen Netzwerke der Welt getestet.

Und wir haben mutige, von Desinformationen betroffene Menschen aus Burma, Finnland und den USA zu einem Treffen mit Top-Managern bei Twitter, Facebook, Google und Youtube eingeladen. Ihre Geschichten trieben Tränen in die Augen von Führungspersonen der Technologiekonzerne. Und eine Woche später hat Twitter das Konto des burmesischen Militärchefs deaktiviert, der für die Verbreitung abscheulicher Hassreden verantwortlich ist, die dazu beigetragen hatten, Massaker an Tausenden Rohingya zu verüben!


Wir haben es geschafft - Europa leistet Widerstand

Mutige Menschen, die Desinformations-Angriffe überlebt haben: Ethan Lindenberger, Tun Khin and Jessikka Aro

 

"Diese Treffen waren sehr emotional. Ich konnte es in ihren Gesichtern sehen: sie haben realisiert, dass sie nicht genug unternehmen. Schlussendlich siegte die Gerechtigkeit. Das wäre ohne Avaaz nicht möglich gewesen. Danke!" - Tun Khin, Rohingya, Überlebender von Desinformations-Angriffen

 

 

 
Ein Wendepunkt


Und das Resultat von all dem?

Europa ist sicher!!! Der Stimmenanteil der extremen Rechten ist zwar etwas gestiegen, aber sie bleiben ohne Macht. Die progressiven Sozialdemokraten und die Europäische Volkspartei bleiben die größten Fraktionen -- die Klima-rettenden Grünen sowie die pro-europäischen Liberalen und Demokraten konnten zulegen und haben ihre Macht ausgebaut. Europa wird in den nächsten fünf Jahren nicht auseinanderbrechen - sondern stärker und besser denn je sein. Das ist von enormer Bedeutung für die Menschheit und diesen Planeten: vom Klimawandel über die Artenvielfalt bis hin zu den Menschenrechten und dem Kampf gegen Desinformation auf sozialen Medien.

Und die Wahlbeteiligung war so hoch wie seit 25 Jahren nicht mehr! Das ist eine ganz GROSSE Sache. Die extremen Rechten wollten Europa als elitäres, technokratisches Projekt darstellen. Doch mit diesen Wahlen konnten alle Zweifel aus dem Weg geräumt werden: Dieses Europa ist ein Europa der Bürger/innen.

Diese Wahl ist das Ergebnis einer Symphonie aus der Menschlichkeit von Millionen von Menschen, Parteien und Gruppen der Zivilgesellschaft. Sie hatten sich versammelt, um diejenigen Werte zu verteidigen, die den meisten von uns lieb und teuer sind.

Und wow, sind wir stolz auf die Rolle, die wir alle in dieser Symphonie spielen durften. Desinformation hätte die Demokratie zum Einstürzen bringen können. Aber diesmal war es genau umgekehrt, und die Demokratie hat die Desinformation in die Knie gezwungen.

Dieser Moment kann unser Wendepunkt werden. Denn aus unseren größten Krisen können unsere größten Erfolge hervorgehen. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte entstand aus der Asche des Zweiten Weltkriegs. In Südafrika führte die Brutalität der Apartheid zu dem visionärsten Heilungsprozess einer Nation, den es je gab.

Aus der globalen Krise der neuen Rechten entsteht nun eine neue Zukunft. Eine Zukunft, in der die Menschen zueinander finden können, um ihre Demokratien zu verteidigen und zu erneuern. Um sich Lügen entgegenzustellen. Um Liebe anstelle von Hass zu wählen. Es ist eine Zukunft, die durch unsere Bewegung mitgestaltet wird. Und was als nächstes passiert -- das hängt von uns allen ab!

In tiefer Dankbarkeit und großem Stolz auf das, was wir gemeinsam geschafft haben

Ricken, Bert, Christoph, Flora, Fadi, Mike, Antonia, Luca, Luis, Martyna, Pascal, Pati, Nate, Joseph, Julie und das ganze Team von Avaaz

PS: Interesse an weiteren Details?
Lesen Sie hier (in englisch), wie viele Menschen durch die Desinformations-Netzwerke im letzten Jahr erreicht wurden! Das ist nur ein Ausschnitt davon, was wir in ganz Europa geschafft haben:

  • ?? Deutschland: "Inauthentische" Facebook-Konten und -Seiten haben Desinformation verbreitet und die Reichweite der rechtspopulistischen Partei AfD vergrößert. Nachdem wir darüber berichtet haben, hat Facebook sie vom Netz genommen - ein Netzwerk mit mehr als 100 Millionen Aufrufen pro Jahr!
     
  • ?? Frankreich: Wir haben auf Facebook Desinformation über die Gelbwesten gefunden, die mehr als 100 Millionen Mal aufgerufen wurde. Dann hat Facebook die größte Seite der extremen Rechten heruntergenommen. Und zwei weitere Seiten aufgrund wiederholter Verbreitung von Desinformation außer Kraft gesetzt.
     
  • ?? Spanien: Wenige Tage vor den Parlamentswahlen in Spanien hat Facebook Seiten mit jährlich mehr als 1,6 Milliarden Aufrufen entfernt, nachdem wir darauf hingewiesen haben! Und wir haben eine wegweisende Untersuchung der Partei der extremen Rechten durchgeführt und die Ergebnisse kurz vor der Wahl an die Medien weitergegeben!
     
  • ?? Italien: Als Resultat unserer Untersuchungen hat Facebook Seiten heruntergenommen, denen fast 4 Millionen Menschen gefolgt sind und die mehr als 900 Millionen Aufrufe pro Jahr verzeichnen konnten.
     
  • ?? Polen: Unser Team hat ein stark koordiniertes Netzwerk entdeckt, dass gegen die EU und Migration gehetzt hat, mit irreführenden und erfunden Informationen. Facebook hat die Seiten vom Netz genommen. 1,9 Millionen Menschen sind Ihnen gefolgt und sie wurden 200 Millionen mal pro Jahr aufgerufen.
     
  • ?? Vereinigtes Königreich: Facebook hat Inhalte gelöscht, die für Persönlichkeiten wie den anti-islamischen Hass-Aktivisten Tommy Robinson geworben haben. Sie hatten 100 Millionen Aufrufe pro Jahr erreicht.
Juni 2019

Mitglied bei Reporter ohne Grenzen

Mitgliedsnummer  103046

aktuelle Besucherzahl: 

Hätten Sie das von fav-report What´s new gedacht?

 

Vom 1.September 2013 bis 31. Oktober 2018 besuchten uns  1.209.948 Leser 

Lindau im Bodensee / Lindau-Insel

Das schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Weitere interessante, Beiträge und Reportagen bei 

 my-fav-report 

Starten Sie jetzt Ihre eigene Petition
Diese/r Petitionsstarter/in setzt sich für Dinge ein, die ihr/ihm am Herzen liegen. Machen Sie das auch?

Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 46 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen.

Ziel von Reporter ohne Grenzen (ROG) ist die Verteidigung der Menschenrechte, besonders der Pressefreiheit, des Rechts, überall auf der Welt zu informieren und informiert zu werden. Seit 1994 ist die deutsche Sektion von Reporters sans frontières (RSF) von Berlin aus aktiv. Wir veröffentlichen aktuelle Meldungen, Hintergründe und Untersuchungsberichte zur Situation der Informationsfreiheit weltweit und setzen uns aktiv für deren Durchsetzung ein.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Bericht-erstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

Artikel 5, Absatz 1 - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Faffi - das fav-report Maskottchen

fav : fair - aktuell -   vielseitig

"Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!"

Friedrich von Schiller, Deutscher Dichter (1759 - 1805)

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt. (Dante)

Mitgliedsnummer:

103046

fav-report 

Ein Magazin
wie kein anderes

Unsere wunderbare Bewegung wurde von all denjenigen aufgebaut, die unterzeichnen -- und dann wieder unterzeichnen, eine Kampagne teilen, eine Nachricht versenden, vielleicht einen Anruf tätigen, spenden, oder bei einer Demo mitmachen.

Doch was bringt uns dazu? War es eine Erfahrung, die wir gemacht haben, oder jemand bestimmtes in unserem Leben?

 

Teilen wir unsere Geschichten darüber, was oder wer uns dazu inspiriert hat, zu hoffen und zu handeln.

Die Zeit in der wir leben verlangt von uns, dass wir für unsere Gemeinschaften und unsere Welt da sind. Inspirieren wir einander, genau das zu tun.

Ein Buch von Jayden T. Barrier in den Händen zu halten und es zu lesen gleicht immer wieder einer wunder-baren und traumhaft schönen Reise.             

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Klicken Sie auf das Bild und Sie erfahren mehr über den neuen TOYOTA  C-HR

Wer das Recht bricht, kann es nicht schützen.

 

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

 

Neben den REPORTERN OHNE GRENZEN gibt es nun eine äußerst interessante Gesellschaft für Bürger - die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Sie schreibt:

 

"Wir verteidigen die Freiheitsrechte gegen Eingriffe und Verletzungen seitens des Staates. Jeder Mensch hat zum Beispiel das Recht darauf, dass seine vertrauliche Kommunikation geschützt wird. Die Überwachung unverdächtiger Menschen und Datensammeln im großen Stil sind mit den Menschenrechten nicht vereinbar".

 

Die GFF betreibt strategische Prozessführung mit einem klaren Fokus: Wir stärken die Freiheitsrechte gegen staatliche Verletzungen.

Wer in der Demokratie einschläft, wacht in der Diktatur auf

Wichtiger Hinweis:

Klicken Sie auf die nachfolgenden Buchcover.

Sie kommen zur jeweiligen Webseite dieser Bücher und erhalten alle Infos über diese Werke.

ISBN-Nr.: 978-3-86461-030-1, 106 Seiten,  Hochglanz-Cover,

EUR  17,70

 

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Dieses Buch kann die Welt verändern

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Bestellservice:

08388 - 8709907

oder schreiben Sie

fav-report@gmx.de

 

Lieferung erfolgt auf Rechnung

Mit einem Klick auf das "ALLGÄU LIVE IN" - Logo kommen Sie zur Webseite dieses Allgäu-Magazins

fav-report empfiehlt

print & plott in Lindau.

Mit einem Klick auf das Firmenlogo kommen Sie zur Webseite von P & P.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt."

Das TONSTUDIO in Vöhringen bei Ulm

Professionelle und hochwertige Aufnahmen.
Unser Angebot reicht von

Sprach-und Musik-Aufnahmen
über Recording-und Mastering-Studio,

hin zu CD-und Musik-Produktionen.
Terminabsprache unter Telefon:

0173 / 3418884

_________________

Klicken Sie auf das Foto (oben) oder auf das Firmlogo und Sie sind auf der zla-Records-Originalseite